Postnationale Demokratie: Eine Einführung am Beispiel von - download pdf or read online

By Klaus Dingwerth,Michael Blauberger,Christian Schneider

Internationale Organisationen stehen im Zentrum der Diskussion über das "Demokratiedefizit" internationaler Politik. Während politische Entscheidungen zunehmend auf internationaler Ebene getroffen werden, zweifeln Kritiker immer wieder an der Legitimation dieser Entscheidungen. Das Buch führt ein in die Diskussion über demokratisches Regieren "jenseits des Staates", es stellt die Funktionsweise von european, WTO und UNO vor und diskutiert, inwieweit das Regieren in diesen Organisationen demokratischen Grundsätzen genügt bzw. wie sich Demokratiedefizite beheben lassen.

Show description

By Klaus Dingwerth,Michael Blauberger,Christian Schneider

Internationale Organisationen stehen im Zentrum der Diskussion über das "Demokratiedefizit" internationaler Politik. Während politische Entscheidungen zunehmend auf internationaler Ebene getroffen werden, zweifeln Kritiker immer wieder an der Legitimation dieser Entscheidungen. Das Buch führt ein in die Diskussion über demokratisches Regieren "jenseits des Staates", es stellt die Funktionsweise von european, WTO und UNO vor und diskutiert, inwieweit das Regieren in diesen Organisationen demokratischen Grundsätzen genügt bzw. wie sich Demokratiedefizite beheben lassen.





Show description

Continue reading "Postnationale Demokratie: Eine Einführung am Beispiel von - download pdf or read online"

Read e-book online Jahrbuch Demokratiepädagogik Band 4 2016/17: PDF

By Helmolt Rademacher,Werner Wintersteiner

Das Jahrbuch Demokratiepädagogik Bd. four widmet sich der Friedenspädagogik und stellt Bezüge zur Demokratiepädagogik her. Es geht um grundlegende theoretische und empirische Fragen: den Zusammenhang zwischen Friedenspädagogik und international Citizenship schooling, ihre Verankerung im Bildungswesen, die evaluate von Programmen und Aspekten friedenspolitischer Haltung. Der praktische Teil thematisiert den Umgang mit dem extremistischen Salafismus, skizziert eine Schulpartnerschaft mit Afrika, wendet sich dem Kompromiss als politischer Größe zu und geht auf die Bedeutung von Erinnerungskulturen ein. Informationen zu Ländern und Regionen, aus der Zivilgesellschaft sowie Rezensionen runden den Band ab.

Show description

By Helmolt Rademacher,Werner Wintersteiner

Das Jahrbuch Demokratiepädagogik Bd. four widmet sich der Friedenspädagogik und stellt Bezüge zur Demokratiepädagogik her. Es geht um grundlegende theoretische und empirische Fragen: den Zusammenhang zwischen Friedenspädagogik und international Citizenship schooling, ihre Verankerung im Bildungswesen, die evaluate von Programmen und Aspekten friedenspolitischer Haltung. Der praktische Teil thematisiert den Umgang mit dem extremistischen Salafismus, skizziert eine Schulpartnerschaft mit Afrika, wendet sich dem Kompromiss als politischer Größe zu und geht auf die Bedeutung von Erinnerungskulturen ein. Informationen zu Ländern und Regionen, aus der Zivilgesellschaft sowie Rezensionen runden den Band ab.





Show description

Continue reading "Read e-book online Jahrbuch Demokratiepädagogik Band 4 2016/17: PDF"

Get Die parlamentarische Demokratie: Entstehung und PDF

By Klaus von Beyme

404 Not Found

404 Not Found

404 Not Found

404 Not Found
In dieser Untersuchung zeichnet von Beyme systematisch die historische Entwicklung des parlamentarischen structures seit der französischen Revolution nach. used to be im 19. Jahrhundert "Demokratisierung" genannt wird, ist - so die those des Buches - allenfalls Parlamentarisierung. Die Demokratisierung setzte umfassend erst um 1918 ein und hat schon konsolidierte parlamentarische Systeme in eine schwere Krise gestürzt. Erst in der zweiten (1945ff), in der dritten (1970er Jahre in Südeuropa) und in der vierten Welle der Demokratisierung (1989ff) in Osteuropa kam es zu einer erneuten Konsolidierung des parlamentarischen platforms. Das Buch präsentiert diese verschiedenen Phasen und die damit verbundenen Regierungssysteme.

Show description

By Klaus von Beyme

404 Not Found

404 Not Found

404 Not Found

404 Not Found
In dieser Untersuchung zeichnet von Beyme systematisch die historische Entwicklung des parlamentarischen structures seit der französischen Revolution nach. used to be im 19. Jahrhundert "Demokratisierung" genannt wird, ist - so die those des Buches - allenfalls Parlamentarisierung. Die Demokratisierung setzte umfassend erst um 1918 ein und hat schon konsolidierte parlamentarische Systeme in eine schwere Krise gestürzt. Erst in der zweiten (1945ff), in der dritten (1970er Jahre in Südeuropa) und in der vierten Welle der Demokratisierung (1989ff) in Osteuropa kam es zu einer erneuten Konsolidierung des parlamentarischen platforms. Das Buch präsentiert diese verschiedenen Phasen und die damit verbundenen Regierungssysteme.

Not Found


Not Found


Not Found


Show description

Continue reading "Get Die parlamentarische Demokratie: Entstehung und PDF"

Politische Systeme in Lateinamerika am Beispiel von Costa by Ludwig Späte PDF

By Ludwig Späte

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Mittel- und Südamerika, word: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaften), Veranstaltung: Präsidentialismus in Amerika, Sprache: Deutsch, summary: Der Präsidentialismus als Regierungssystem ist nicht nur in den united states vertreten. Besonders in Lateinamerika herrscht eine Vielzahl von präsidentiellen Regierungssystemen mit unterschiedlichen Ausprägungen. In Zentralamerika liegt sein Staat, der seit Jahrzehnten über ein stabiles Regierungssystem verfügt: Costa Rica. Costa Rica in Zentralamerika ist der flächenmäßig dritt-kleinste von diesen sieben zentralamerikanischen Staaten. Mit gerade einmal 51.100 km² ist Costa Rica nicht einmal halb so groß wie Guatemala mit 108.890 km² und gehört vor Belize und El Salvador zu den kleinsten Staaten auf dem südamerikanischen Kontinent. Die ethnische Bevölkerungsmehrheit stellen mit eighty % Weiße, neben 15 % Mestizen und four % Afroamerikanern. Aus dem Spanischen bedeutet „Costa Rica“ wortwörtlich übersetzt „Reiche Küste“. Jedoch ist Costa Rica für Politikwissenschaftler nicht uninteressant. Seit der Unabhängigkeit von Spanien im Jahre 1821 ist der Demokratisierungsprozess in Costa Rica ohne größere potenzielle Konflikte vorgeschritten, denn lediglich zwei kurze Perioden der bürgerlichen Gewalt haben die Demokratisierung im Staat beeinträchtigt. Die erste Verfassung von 1821 legte eine präsidentielle Demokratie mit hohen Befugnissen des Staatspräsidenten fest, in der nur ein Ein-Kammer-Parlament existiert. Bis 1948 blieb diese erste Verfassung bestehen, denn 1949 trat eine überarbeitete Verfassung in Costa Rica in Kraft. Interessant an dieser „zweiten Republik“ ist, dass seit Dezember 1949 die Republik Costa Rica über keinerlei Militär in Friedenszeiten verfügt. Die Armee ist formell abgeschafft worden, es existiert nur noch eine Staatspolizei im Land. Obwohl Ende der vierziger Jahre der Kontext für die Armeelosigkeit ein ganz anderer conflict, erwies sich diese Entscheidung dreißig Jahre später als geschichtsträchtig und staatserhaltend. Als die Kampftätigkeiten im Niemandsland zwischen Costa Rica und Nicaragua in den frühen achtziger Jahren zunahmen, beschleunige auch Costa Rica sein Handeln. Die Regierung in San José verkündete die dauernde, aktive und unbewaffnete Neutralität ihres Landes. Damit nahm sich Costa Rica aus dem militärischen Schussfeld und setzte zudem die schedule für einen regionalen Verhandlungsfrieden und brachte sich selbst in eine privilegierte place, bei der Befriedung von Zentralamerika eine entscheidende Rolle zu spielen. Oftmals wird Costa Rica in der Literatur mit der Schweiz verglichen, die eine ähnlich neutrale place in Europa einnimmt.

Show description

By Ludwig Späte

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Mittel- und Südamerika, word: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaften), Veranstaltung: Präsidentialismus in Amerika, Sprache: Deutsch, summary: Der Präsidentialismus als Regierungssystem ist nicht nur in den united states vertreten. Besonders in Lateinamerika herrscht eine Vielzahl von präsidentiellen Regierungssystemen mit unterschiedlichen Ausprägungen. In Zentralamerika liegt sein Staat, der seit Jahrzehnten über ein stabiles Regierungssystem verfügt: Costa Rica. Costa Rica in Zentralamerika ist der flächenmäßig dritt-kleinste von diesen sieben zentralamerikanischen Staaten. Mit gerade einmal 51.100 km² ist Costa Rica nicht einmal halb so groß wie Guatemala mit 108.890 km² und gehört vor Belize und El Salvador zu den kleinsten Staaten auf dem südamerikanischen Kontinent. Die ethnische Bevölkerungsmehrheit stellen mit eighty % Weiße, neben 15 % Mestizen und four % Afroamerikanern. Aus dem Spanischen bedeutet „Costa Rica“ wortwörtlich übersetzt „Reiche Küste“. Jedoch ist Costa Rica für Politikwissenschaftler nicht uninteressant. Seit der Unabhängigkeit von Spanien im Jahre 1821 ist der Demokratisierungsprozess in Costa Rica ohne größere potenzielle Konflikte vorgeschritten, denn lediglich zwei kurze Perioden der bürgerlichen Gewalt haben die Demokratisierung im Staat beeinträchtigt. Die erste Verfassung von 1821 legte eine präsidentielle Demokratie mit hohen Befugnissen des Staatspräsidenten fest, in der nur ein Ein-Kammer-Parlament existiert. Bis 1948 blieb diese erste Verfassung bestehen, denn 1949 trat eine überarbeitete Verfassung in Costa Rica in Kraft. Interessant an dieser „zweiten Republik“ ist, dass seit Dezember 1949 die Republik Costa Rica über keinerlei Militär in Friedenszeiten verfügt. Die Armee ist formell abgeschafft worden, es existiert nur noch eine Staatspolizei im Land. Obwohl Ende der vierziger Jahre der Kontext für die Armeelosigkeit ein ganz anderer conflict, erwies sich diese Entscheidung dreißig Jahre später als geschichtsträchtig und staatserhaltend. Als die Kampftätigkeiten im Niemandsland zwischen Costa Rica und Nicaragua in den frühen achtziger Jahren zunahmen, beschleunige auch Costa Rica sein Handeln. Die Regierung in San José verkündete die dauernde, aktive und unbewaffnete Neutralität ihres Landes. Damit nahm sich Costa Rica aus dem militärischen Schussfeld und setzte zudem die schedule für einen regionalen Verhandlungsfrieden und brachte sich selbst in eine privilegierte place, bei der Befriedung von Zentralamerika eine entscheidende Rolle zu spielen. Oftmals wird Costa Rica in der Literatur mit der Schweiz verglichen, die eine ähnlich neutrale place in Europa einnimmt.

Show description

Continue reading "Politische Systeme in Lateinamerika am Beispiel von Costa by Ludwig Späte PDF"

Lügenpresse (German Edition) by Peter Denk PDF

By Peter Denk

Der Begriff Lügenpresse wurde das Unwort des Jahres 2014 – zu
recht? Die Vertreter der Massenmedien schreien natürlich laut auf,
wenn guy Zweifel an ihrer Berichterstattung und deren Verhältnis
zur Wahrheit äußert? Das machen aber immer mehr Menschen in
Deutschland und werden dafür mit Verachtung der Medien gestraft.
„Putins Trolle" sollen die kritischen Leser und Zuschauer sein oder
auch abgeblich schlicht zu dumm, um die Qualität der Medien zu
erkennen. Allerdings haben sich die Massenmedien in den letzten
Jahren derartig viele Verfehlungen erlaubt, dass sie mit solchen
Aussagen nur noch lächerlich wirken. Dieses Buch erklärt mit vielen
unterschiedlichen Beispielen, wo die Massenmedien Sachverhalte
unterschlagen, verdrehen und teilweise auch tatsächlich lügen. Die
Methoden dazu sind teilweise schon über einhundert Jahre alt, aber
nach wie vor sehr wirksam. Die Manipulation mit gezielten „Spins"
und natürlich auch durch die Macht der Bilder wird ausführlich
behandelt. Das Buch zeigt die Strukturen in den Massenmedien auf,
die dazu führen, dass in vielen Themen tatsächlich so etwas wie eine
„Gleichschaltung" erfolgen kann. Wie nachgewiesen wird, ist das
eine sehr alarmierende Entwicklung, die auch ein bedenkliches Licht
auf den Zustand des Rechtsstaates und der Demokratie in
Deutschland und der ganzen westlichen Welt wirft. Wenn das nicht
gestoppt wird, gehen wir dunklen Zeiten entgegen.

Show description

By Peter Denk

Der Begriff Lügenpresse wurde das Unwort des Jahres 2014 – zu
recht? Die Vertreter der Massenmedien schreien natürlich laut auf,
wenn guy Zweifel an ihrer Berichterstattung und deren Verhältnis
zur Wahrheit äußert? Das machen aber immer mehr Menschen in
Deutschland und werden dafür mit Verachtung der Medien gestraft.
„Putins Trolle" sollen die kritischen Leser und Zuschauer sein oder
auch abgeblich schlicht zu dumm, um die Qualität der Medien zu
erkennen. Allerdings haben sich die Massenmedien in den letzten
Jahren derartig viele Verfehlungen erlaubt, dass sie mit solchen
Aussagen nur noch lächerlich wirken. Dieses Buch erklärt mit vielen
unterschiedlichen Beispielen, wo die Massenmedien Sachverhalte
unterschlagen, verdrehen und teilweise auch tatsächlich lügen. Die
Methoden dazu sind teilweise schon über einhundert Jahre alt, aber
nach wie vor sehr wirksam. Die Manipulation mit gezielten „Spins"
und natürlich auch durch die Macht der Bilder wird ausführlich
behandelt. Das Buch zeigt die Strukturen in den Massenmedien auf,
die dazu führen, dass in vielen Themen tatsächlich so etwas wie eine
„Gleichschaltung" erfolgen kann. Wie nachgewiesen wird, ist das
eine sehr alarmierende Entwicklung, die auch ein bedenkliches Licht
auf den Zustand des Rechtsstaates und der Demokratie in
Deutschland und der ganzen westlichen Welt wirft. Wenn das nicht
gestoppt wird, gehen wir dunklen Zeiten entgegen.

Show description

Continue reading "Lügenpresse (German Edition) by Peter Denk PDF"

Die Außen- und Sicherheitspolitik der Vereinten Nationen - - download pdf or read online

By Lucinde Boennecke

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, be aware: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Theorien der Internationalen Beziehungen, forty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Hausarbeit ist es die Vereinten Nationen und ihr process kollektiver Sicherheit vor dem Hintergrund einer neuen Weltpolitik nach dem Ende des Ost-West Konflikts anhand der Theorie des Konstruktivismus zu analysieren. Grundlage meiner Argumentation bildet Alexander Wendts Werk „Theory of overseas Politics“ (1999). Unter den mannigfaltige Herausforderungen für das procedure kollektiver Sicherheit der Vereinten Nationen (VN) wird im Rahmen dieser Hausarbeit exemplarisch die Gefahr innerstaatlicher Konflikte und die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus vorangestellt. Im Zentrum stehen folgende Thesen, anhand derer die Chancen und die Wirksamkeit des kollektiven Sicherheitssystems zur nachhaltigen Friedensschaffung in der Welt unter konstruktivistischer Perspektive analysiert werden sollen.
(1)Erfolg oder Misserfolg der VN als globaler Ordnungsmacht hängen von der subjektiven Wahrnehmung der sie konstituierenden Einzelstaaten ab bzw. davon, inwiefern sie zu untereinander teilbaren, gemeinsamen Ideen über die Herausforderungen des Internationalen structures (IS) gelangen und daraus konkrete Handlungsanleitungen ableiten.
(2)Ohne eine gemeinsame Identität und kollektive Interessen der Staaten innerhalb der VN kann das method kollektiver Sicherheit nicht funktionieren.
Zunächst gehe ich auf die Veränderungen des IS durch die Bedrohung innerstaatlicher Konflikte und die neuen Anforderungen an das procedure kollektiver Sicherheit der VN ein. Vor diesem Hintergrund werden dann die verschiedenen theoretischen Ansätze kollektiver Sicherheit erläutert. Im Anschluss werden die völkerrechtlichen Prinzipien des structures kollektiver Sicherheit im Hinblick auf deren Implikationschancen in das nationale Recht der Staaten der Vereinten Nationen untersucht. Anschließend wird die Bedeutung von Normen, Ideen und Interessen für internationale Kooperationsprozesse mit Hilfe des Konstruktivismus erklärt und deren Bedeutung für die Akzeptanz der rechtlichen Grundlagen kollektiver Sicherheit herausgestellt. Anhand der Beispiele der ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates united states und China werden die realen Auswirkungen verschiedener kultureller Hintergründe und divergierender Interessen für das procedure kollektiver Sicherheit verdeutlicht. Auf dieser Grundlage werden die Chancen der Vereinten Nationen ihres des platforms kollektiver Sicherheit auf die Herausforderungen des internationalen platforms Antwort zu geben analysiert.

Show description

By Lucinde Boennecke

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, be aware: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Theorien der Internationalen Beziehungen, forty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Hausarbeit ist es die Vereinten Nationen und ihr process kollektiver Sicherheit vor dem Hintergrund einer neuen Weltpolitik nach dem Ende des Ost-West Konflikts anhand der Theorie des Konstruktivismus zu analysieren. Grundlage meiner Argumentation bildet Alexander Wendts Werk „Theory of overseas Politics“ (1999). Unter den mannigfaltige Herausforderungen für das procedure kollektiver Sicherheit der Vereinten Nationen (VN) wird im Rahmen dieser Hausarbeit exemplarisch die Gefahr innerstaatlicher Konflikte und die Bedrohung durch den internationalen Terrorismus vorangestellt. Im Zentrum stehen folgende Thesen, anhand derer die Chancen und die Wirksamkeit des kollektiven Sicherheitssystems zur nachhaltigen Friedensschaffung in der Welt unter konstruktivistischer Perspektive analysiert werden sollen.
(1)Erfolg oder Misserfolg der VN als globaler Ordnungsmacht hängen von der subjektiven Wahrnehmung der sie konstituierenden Einzelstaaten ab bzw. davon, inwiefern sie zu untereinander teilbaren, gemeinsamen Ideen über die Herausforderungen des Internationalen structures (IS) gelangen und daraus konkrete Handlungsanleitungen ableiten.
(2)Ohne eine gemeinsame Identität und kollektive Interessen der Staaten innerhalb der VN kann das method kollektiver Sicherheit nicht funktionieren.
Zunächst gehe ich auf die Veränderungen des IS durch die Bedrohung innerstaatlicher Konflikte und die neuen Anforderungen an das procedure kollektiver Sicherheit der VN ein. Vor diesem Hintergrund werden dann die verschiedenen theoretischen Ansätze kollektiver Sicherheit erläutert. Im Anschluss werden die völkerrechtlichen Prinzipien des structures kollektiver Sicherheit im Hinblick auf deren Implikationschancen in das nationale Recht der Staaten der Vereinten Nationen untersucht. Anschließend wird die Bedeutung von Normen, Ideen und Interessen für internationale Kooperationsprozesse mit Hilfe des Konstruktivismus erklärt und deren Bedeutung für die Akzeptanz der rechtlichen Grundlagen kollektiver Sicherheit herausgestellt. Anhand der Beispiele der ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates united states und China werden die realen Auswirkungen verschiedener kultureller Hintergründe und divergierender Interessen für das procedure kollektiver Sicherheit verdeutlicht. Auf dieser Grundlage werden die Chancen der Vereinten Nationen ihres des platforms kollektiver Sicherheit auf die Herausforderungen des internationalen platforms Antwort zu geben analysiert.

Show description

Continue reading "Die Außen- und Sicherheitspolitik der Vereinten Nationen - - download pdf or read online"

Die Außenpolitik der USA im 20. Jahrhundert: Analyse der - download pdf or read online

By Verena Sendelbeck

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: united states, notice: 2,0, , Sprache: Deutsch, summary: Inhaltsverzeichnis

1. Monroe-Doktrin
1.1 Entstehung und Hintergründe der Monroe-Doktrin 1

2. Die politischen Ansichten im Vergleich
2.1 Die deutsche Außenpolitik 4
2.2 Die amerikanische Außenpolitik 5

3. Der Einfluss der Präsidenten
3.1 Theodore Roosevelt (1901-1909) 5
3.2 William Howard Taft (1909-1913) 7
3.2 Woodrow Wilson (1913-1921) 7

4. Deutsche Kanzler und ihr Handeln
4.1 Fürst Bernhard von Bülow (1900-1909) 9
4.2 Theobald von Bethmann Hollweg (1909-1917) 9
4.3 Georg Michaelis (1917) 10

5. Der Erste Weltkrieg
5.1 Deutsch-amerikanische Beziehungen in der Krise 10
5.2 Der U-Bootkrieg 13
5.3 Die Stellung der united states und deren Friedensbemühungen 15
5.3.1 Die Spaltung der amerikanischen Bevölkerung 16
5.3.2 Die Beeinflussung durch England 16
5.4 Die Außenpolitik Deutschlands und die „Zimmermann-Depesche“ 16
5.5 Präsident Wilson trifft eine Entscheidung 18

6. Schlussbemerkung 20

7. Literaturverzeichnis 21
8. Anhang 23

1. Die Monroe-Doktrin

1.1 Entstehung und Hintergründe der Monroe-Doktrin

"Die Bürger der Vereinigten Staaten hegen die freundlichsten Gefühle für die Freiheit und das Glück ihrer Mitmenschen auf der anderen Seite des Atlantiks. An den Kriegen der europäischen Mächte [...] haben wir nie irgendwelchen Anteil genommen, noch verträgt es sich mit unserer Politik so etwas zu tun."

Diese Worte waren das Leitbild Amerikas und bestimmten das Zeitalter der Isolation. Sie definieren klar die Neutralität der united states, welche trotz internationaler Beziehungen erhalten bleiben muss. Denn die sogenannte Monroe-Doktrin , welche 1823 von John Quincy Adams verfasst worden battle, definierte die Grundzüge einer langfristigen Außenpolitik der Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert. Präsident James Monroe hielt darin die bedeutenden außenpolitischen Prinzipien der united states fest. Heißt es doch darin unter anderem, die united states seien irreversibel unabhängig von den europäischen Mächten, des weiteren würde eine zwei Sphären Politik (two-spheres) existieren, sowie das Prinzip der Nichteinmischung (non-intervention). Das Ziel dieser Doktrin battle es additionally, den europäischen Staaten klarzumachen, dass sie sich erstens aus den Angelegenheiten der united states herauszuhalten hatten und zweitens versicherten die Vereinigten Staaten ihrerseits, sich nicht in Angelegenheiten der europäischen Mächte einzumischen. Das dritte aspect der Doktrin warfare die Drohung...

Show description

By Verena Sendelbeck

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: united states, notice: 2,0, , Sprache: Deutsch, summary: Inhaltsverzeichnis

1. Monroe-Doktrin
1.1 Entstehung und Hintergründe der Monroe-Doktrin 1

2. Die politischen Ansichten im Vergleich
2.1 Die deutsche Außenpolitik 4
2.2 Die amerikanische Außenpolitik 5

3. Der Einfluss der Präsidenten
3.1 Theodore Roosevelt (1901-1909) 5
3.2 William Howard Taft (1909-1913) 7
3.2 Woodrow Wilson (1913-1921) 7

4. Deutsche Kanzler und ihr Handeln
4.1 Fürst Bernhard von Bülow (1900-1909) 9
4.2 Theobald von Bethmann Hollweg (1909-1917) 9
4.3 Georg Michaelis (1917) 10

5. Der Erste Weltkrieg
5.1 Deutsch-amerikanische Beziehungen in der Krise 10
5.2 Der U-Bootkrieg 13
5.3 Die Stellung der united states und deren Friedensbemühungen 15
5.3.1 Die Spaltung der amerikanischen Bevölkerung 16
5.3.2 Die Beeinflussung durch England 16
5.4 Die Außenpolitik Deutschlands und die „Zimmermann-Depesche“ 16
5.5 Präsident Wilson trifft eine Entscheidung 18

6. Schlussbemerkung 20

7. Literaturverzeichnis 21
8. Anhang 23

1. Die Monroe-Doktrin

1.1 Entstehung und Hintergründe der Monroe-Doktrin

"Die Bürger der Vereinigten Staaten hegen die freundlichsten Gefühle für die Freiheit und das Glück ihrer Mitmenschen auf der anderen Seite des Atlantiks. An den Kriegen der europäischen Mächte [...] haben wir nie irgendwelchen Anteil genommen, noch verträgt es sich mit unserer Politik so etwas zu tun."

Diese Worte waren das Leitbild Amerikas und bestimmten das Zeitalter der Isolation. Sie definieren klar die Neutralität der united states, welche trotz internationaler Beziehungen erhalten bleiben muss. Denn die sogenannte Monroe-Doktrin , welche 1823 von John Quincy Adams verfasst worden battle, definierte die Grundzüge einer langfristigen Außenpolitik der Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert. Präsident James Monroe hielt darin die bedeutenden außenpolitischen Prinzipien der united states fest. Heißt es doch darin unter anderem, die united states seien irreversibel unabhängig von den europäischen Mächten, des weiteren würde eine zwei Sphären Politik (two-spheres) existieren, sowie das Prinzip der Nichteinmischung (non-intervention). Das Ziel dieser Doktrin battle es additionally, den europäischen Staaten klarzumachen, dass sie sich erstens aus den Angelegenheiten der united states herauszuhalten hatten und zweitens versicherten die Vereinigten Staaten ihrerseits, sich nicht in Angelegenheiten der europäischen Mächte einzumischen. Das dritte aspect der Doktrin warfare die Drohung...

Show description

Continue reading "Die Außenpolitik der USA im 20. Jahrhundert: Analyse der - download pdf or read online"

Verfassungsgericht, Regierung und Opposition: Die - download pdf or read online

By Christoph Hönnige

Christoph Hönnige untersucht oppositionelle Klagen und Erfolge vor dem Verfassungsgericht in Deutschland und Frankreich von 1974 bis 2002 in einem so much varied structures layout. Im Ergebnis zeigt sich, dass die politische Zusammensetzung eines Gerichtes die Erfolgswahrscheinlichkeit oppositioneller Klagen beeinflusst. Entsprechend berücksichtigt die competition bei ihrer Entscheidung zur Klage gegen Regierungsgesetze die Mehrheitsverhältnisse im Gericht sowie replacement Einflussmöglichkeiten im Gesetzgebungsprozess. Damit qualifiziert der Autor die gängige Hypothese der zunehmenden Justizialisierung durch Oppositionsklagen und argumentiert, dass es sich stattdessen um ein Spannungsdreieck handelt, in dem sich Verfassungsgericht, Regierung und competition gegenseitig beschränken.

Show description

By Christoph Hönnige

Christoph Hönnige untersucht oppositionelle Klagen und Erfolge vor dem Verfassungsgericht in Deutschland und Frankreich von 1974 bis 2002 in einem so much varied structures layout. Im Ergebnis zeigt sich, dass die politische Zusammensetzung eines Gerichtes die Erfolgswahrscheinlichkeit oppositioneller Klagen beeinflusst. Entsprechend berücksichtigt die competition bei ihrer Entscheidung zur Klage gegen Regierungsgesetze die Mehrheitsverhältnisse im Gericht sowie replacement Einflussmöglichkeiten im Gesetzgebungsprozess. Damit qualifiziert der Autor die gängige Hypothese der zunehmenden Justizialisierung durch Oppositionsklagen und argumentiert, dass es sich stattdessen um ein Spannungsdreieck handelt, in dem sich Verfassungsgericht, Regierung und competition gegenseitig beschränken.

Show description

Continue reading "Verfassungsgericht, Regierung und Opposition: Die - download pdf or read online"

New PDF release: Integration: Die antidemokratische Staatstheorie von Rudolf

By Robert Chr. van Ooyen

In Deutschland ist der Mensch immer „Mit-“: Mitbewohner(in) – Mitarbeiter(in) – Mitmensch – vor allem aber politisch: Mitbürger(in). Genauso verhält es sich mit der „Integration“. „Ausländer“ müssen integriert werden, der Bundespräsident hat eine „Integrationsfunktion“ und auch das Verfassungsgericht soll „integrieren“. Dieses Gemeinschaftsdenken ist so wirkmächtig in der politischen Kultur, dass schon in Weimar eine ganze Verfassungstheorie hiernach entstand: die Integrationslehre von Rudolf Smend. In der Bundesrepublik avancierte sie zu einer „offiziellen“ Staatsdoktrin; das, obwohl ihr deutschnationaler Verfasser sie ursprünglich gegen die liberale Demokratie positionierte. Der Band versammelt Beiträge zur Kritik an der Lehre Rudolf Smends im Kontext der politischen Theorien von Hans Kelsen und Carl Schmitt sowie an ihrer Rezeption im Verständnis von Verfassungsorganen und tagespolitischer Debatten.

Show description

By Robert Chr. van Ooyen

In Deutschland ist der Mensch immer „Mit-“: Mitbewohner(in) – Mitarbeiter(in) – Mitmensch – vor allem aber politisch: Mitbürger(in). Genauso verhält es sich mit der „Integration“. „Ausländer“ müssen integriert werden, der Bundespräsident hat eine „Integrationsfunktion“ und auch das Verfassungsgericht soll „integrieren“. Dieses Gemeinschaftsdenken ist so wirkmächtig in der politischen Kultur, dass schon in Weimar eine ganze Verfassungstheorie hiernach entstand: die Integrationslehre von Rudolf Smend. In der Bundesrepublik avancierte sie zu einer „offiziellen“ Staatsdoktrin; das, obwohl ihr deutschnationaler Verfasser sie ursprünglich gegen die liberale Demokratie positionierte. Der Band versammelt Beiträge zur Kritik an der Lehre Rudolf Smends im Kontext der politischen Theorien von Hans Kelsen und Carl Schmitt sowie an ihrer Rezeption im Verständnis von Verfassungsorganen und tagespolitischer Debatten.

Show description

Continue reading "New PDF release: Integration: Die antidemokratische Staatstheorie von Rudolf"

Read e-book online Der Konflikt im ehemaligen Jugoslawien und die Europäische PDF

By Annegret Bendiek

Das vorliegende Buch stellt einen Beitrag zur Erforschung des Einflusses externer Wirkfaktoren auf die interne Entwicklung des politischen structures der Europaischen Union dar. Anhand verschiedener Fallstudien zur Flticht­ lingspolitik, Wiederaufbaupolitik und humanitaren Hilfe sowie zur Mensch­ enrechts- und Konditionalitatspolitik der european in den verschiedenen Phasen der jugoslawischen Btirgerkriege der 1990er Jahre wird aufgezeigt, wie die Mit­ gliedstaaten in Anbetracht der nur gemeinsam zu bewaltigenden Konflikt­ lagen ihre zwischenstaatliche Zusammenarbeit durch gemeinschaftliche Ele­ mente erweitern und vertiefen und dabei die Kontrolle tiber ihre abgetretenen und zusammengelegten Hoheitsrechte behalten. Diese Untersuchung erfasst die empirischen Entwicklungen bis Dezember 2000 sowie die Literatur, die mir entweder in Manuskriptform vorlag oder bis Herbst 2002 erschienen battle. Die fur die GASP relevanten institutionellen Re­ formen der ecu infolge des Vertrages von Nizza (26. Februar 2001) wurden nicht mehr berticksichtigt, da die neuen Bestimmungen des Vertrages auf­ grund der Ratifizierungsprozesse in den einzelnen Mitgliedstaaten erst am 1. Februar 2003 in Kraft getreten sind. Die Studie entstand am DFG-Graduiertenkolleg ,,Europaische Integration und gesellschaftlicher Strukturwandel" der Universitat Osnabrtick, das die Ar­ beit durch die finanzielle und ideelle Forderung eines Promotionsstipendiums ermoglicht hat. Das hier vorliegende Buch ist die geringftigig tiberarbeitete Fassung meiner politikwissenschaftlichen Dissertation, die der Fachbereich Sozialwissenschaften der Universitat Osnabrtick im Oktober 2002 ange­ nommen hat. Mein erster Dank gilt den beiden Betreuern der Dissertation: Prof. Dr.

--This textual content refers back to the Paperback edition.

Show description

By Annegret Bendiek

Das vorliegende Buch stellt einen Beitrag zur Erforschung des Einflusses externer Wirkfaktoren auf die interne Entwicklung des politischen structures der Europaischen Union dar. Anhand verschiedener Fallstudien zur Flticht­ lingspolitik, Wiederaufbaupolitik und humanitaren Hilfe sowie zur Mensch­ enrechts- und Konditionalitatspolitik der european in den verschiedenen Phasen der jugoslawischen Btirgerkriege der 1990er Jahre wird aufgezeigt, wie die Mit­ gliedstaaten in Anbetracht der nur gemeinsam zu bewaltigenden Konflikt­ lagen ihre zwischenstaatliche Zusammenarbeit durch gemeinschaftliche Ele­ mente erweitern und vertiefen und dabei die Kontrolle tiber ihre abgetretenen und zusammengelegten Hoheitsrechte behalten. Diese Untersuchung erfasst die empirischen Entwicklungen bis Dezember 2000 sowie die Literatur, die mir entweder in Manuskriptform vorlag oder bis Herbst 2002 erschienen battle. Die fur die GASP relevanten institutionellen Re­ formen der ecu infolge des Vertrages von Nizza (26. Februar 2001) wurden nicht mehr berticksichtigt, da die neuen Bestimmungen des Vertrages auf­ grund der Ratifizierungsprozesse in den einzelnen Mitgliedstaaten erst am 1. Februar 2003 in Kraft getreten sind. Die Studie entstand am DFG-Graduiertenkolleg ,,Europaische Integration und gesellschaftlicher Strukturwandel" der Universitat Osnabrtick, das die Ar­ beit durch die finanzielle und ideelle Forderung eines Promotionsstipendiums ermoglicht hat. Das hier vorliegende Buch ist die geringftigig tiberarbeitete Fassung meiner politikwissenschaftlichen Dissertation, die der Fachbereich Sozialwissenschaften der Universitat Osnabrtick im Oktober 2002 ange­ nommen hat. Mein erster Dank gilt den beiden Betreuern der Dissertation: Prof. Dr.

--This textual content refers back to the Paperback edition.

Show description

Continue reading "Read e-book online Der Konflikt im ehemaligen Jugoslawien und die Europäische PDF"