Albert Oehlen - Protagonist der ständigen Hinterfragung des by Tina Pfab PDF

By Tina Pfab

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Malerei, notice: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Kunsthistorisches Seminar und Kustodie), Veranstaltung: Die Kunst in den 80er Jahren, Sprache: Deutsch, summary: „Albert Oehlen ist eine Schlüsselfigur der Ende der 70er-Jahre wiederauflebenden und bis heute aktuellen Mediendiskussion.“ Die Frage, wie guy heutzutage malen kann, hat er auf ganz eigene artwork beantwortet. Sein Beitrag zur Kunst der 80er Jahre ist eine Malerei skurriler Inhalte und Pinselgestiken.
Aber Oehlen hat das Medium Malerei über die späten 70er und 80er Jahre hinaus in einem internationalen Kontext neu definiert. Sein Anliegen ist nicht die Verteidigung und Fortführung eines traditionellen Bereichs. Ihm geht es darum, das Tafelbild gegenüber den neuen Medien und auch gegenüber seiner eigenen Geschichte immer wieder zu hinterfragen. Mit inszeniertem Desinteresse an der shape der Darstellung, Bedeutungsverschiebungen und Witz kommentiert er die Wertvorstellungen und Ideologien innerhalb der Kunst und die Rolle des klassischen Bildbegriffs.
In den 80er Jahren realisiert Oehlen seine serielle „Malerei über Malerei“. Ihm gelingt es abstrakte und figurative Elemente so zu verbinden, dass sie entweder nebeneinander stehen oder sich durchdringen. Zwischen 1982 und 1984 entstehen die Spiegelbilder, denen echte Spiegel eingefügt sind. Dadurch sollen einerseits die Stereotype der Bildbetrachtung, andererseits die fiktiven Bildräume in Frage gestellt werden.
Das Gemälde wird bei Oehlen zu einem Feld, indem eine Verschiebung des Bildes stattfindet. Es wird dadurch die Möglichkeit gegeben, eine fortwährende Erweiterung und Bewegung auf der Bildoberfläche zu finden - allerdings nicht im Sinne semantischer Doppeldeutigkeit. Er sucht durch Strategien der Komplizierung von Malerei eine größtmögliche Offenheit seines Œuvres. Nichts soll auf Dauer fixiert bleiben.
[...]

Show description

By Tina Pfab

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Malerei, notice: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Kunsthistorisches Seminar und Kustodie), Veranstaltung: Die Kunst in den 80er Jahren, Sprache: Deutsch, summary: „Albert Oehlen ist eine Schlüsselfigur der Ende der 70er-Jahre wiederauflebenden und bis heute aktuellen Mediendiskussion.“ Die Frage, wie guy heutzutage malen kann, hat er auf ganz eigene artwork beantwortet. Sein Beitrag zur Kunst der 80er Jahre ist eine Malerei skurriler Inhalte und Pinselgestiken.
Aber Oehlen hat das Medium Malerei über die späten 70er und 80er Jahre hinaus in einem internationalen Kontext neu definiert. Sein Anliegen ist nicht die Verteidigung und Fortführung eines traditionellen Bereichs. Ihm geht es darum, das Tafelbild gegenüber den neuen Medien und auch gegenüber seiner eigenen Geschichte immer wieder zu hinterfragen. Mit inszeniertem Desinteresse an der shape der Darstellung, Bedeutungsverschiebungen und Witz kommentiert er die Wertvorstellungen und Ideologien innerhalb der Kunst und die Rolle des klassischen Bildbegriffs.
In den 80er Jahren realisiert Oehlen seine serielle „Malerei über Malerei“. Ihm gelingt es abstrakte und figurative Elemente so zu verbinden, dass sie entweder nebeneinander stehen oder sich durchdringen. Zwischen 1982 und 1984 entstehen die Spiegelbilder, denen echte Spiegel eingefügt sind. Dadurch sollen einerseits die Stereotype der Bildbetrachtung, andererseits die fiktiven Bildräume in Frage gestellt werden.
Das Gemälde wird bei Oehlen zu einem Feld, indem eine Verschiebung des Bildes stattfindet. Es wird dadurch die Möglichkeit gegeben, eine fortwährende Erweiterung und Bewegung auf der Bildoberfläche zu finden - allerdings nicht im Sinne semantischer Doppeldeutigkeit. Er sucht durch Strategien der Komplizierung von Malerei eine größtmögliche Offenheit seines Œuvres. Nichts soll auf Dauer fixiert bleiben.
[...]

Show description

Read or Download Albert Oehlen - Protagonist der ständigen Hinterfragung des Mediums Malerei (German Edition) PDF

Best painting books

Get Zu: Wilhelm Maria Hubertus Leibl - „Das ungleiche Paar" PDF

,
,
,

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Kunst - Malerei, observe: 1, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Kunstgesch. Institut), Veranstaltung: Deutsche Malerei im 19. Jhd. , zero Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Wilhelm Leibl hat mit seinem „Ungleichen Paar“ ein rätselhaftes und zugleich realistisches Bild vom bäuerlichen Leben im Allgemeinen geschaffen, welches aber auch das Einzelschicksal eines Ehepaars unterschiedlichen Alters und Charakters erzählt.

Download e-book for kindle: The Essential Window Painting Guide (The Complete Window by Maria Burgess,M Burgess

404 Not Found,
404 Not Found,
404 Not Found,

Learn how to draw and paint with the fundamental Window portray consultant. basic designs are damaged down for you step-by-step. An advent into simple lettering can be incorporated. it is a instructional designed to get you all started with portray window panes for the vacation season. find out about the information, instruments, and the secrets and techniques from a window painter with over 30 years of expertise.

Download e-book for kindle: The Life and Masterworks of J.M.W. Turner (Temporis Series) by Eric Shanes

Not Found


Not Found


Not Found


404 Not Found
At fifteen, Turner was once already displaying View of Lambeth. He quickly received the acceptance of an immensely shrewdpermanent watercolourist. A disciple of Girtin and Cozens, he confirmed in his selection and presentation of subject a picturesque mind's eye which looked as if it would mark him out for an excellent occupation as an illustrator.

Download PDF by Françoise Caillette-Deneubourg: Enfants du monde: Portraits d'enfants d'ici et d'ailleurs

Publié en partenariat avec l'association "Solidarité laïque". Avec a hundred snap shots d’enfants de tous les horizons, l’infatigable voyageuse Françoise Caillette-Deneubourg illustre los angeles très mal connue « Déclaration des droits de l’enfant » adoptée par l’Assemblée générale de l’ONU en novembre 1959. Où il est démontré par l’image que ceux qui représentent notre avenir commun ont droit avant tout à notre appreciate, et pour commencer à une identité, à des stipulations de vie décentes, à los angeles santé, à l’éducation, au appreciate de l. a. vie privée, à l’égalité, à los angeles liberté d’expression, à los angeles security contre toute forme de violences, aux loisirs, à l. a. vie de famille… Tout simplement, le droit d’être aimés, quelles que soient les couleurs, les croyances, les origines, les capacités, les richesses.

Additional info for Albert Oehlen - Protagonist der ständigen Hinterfragung des Mediums Malerei (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Albert Oehlen - Protagonist der ständigen Hinterfragung des Mediums Malerei (German Edition) by Tina Pfab


by Donald
4.3

Rated 4.51 of 5 – based on 9 votes